Die neue Struktur des TSV 1860 nach dem Verkauf

Aus der heutigen Süddeutschen Zeitung.

Ich lasse das soweit mal unkommentiert, jedoch fehlt in der Darstellung die Tatsache, dass Ismaik neben den 49% stimmberechtigten Anteiken noch 11% nicht-stimmberechtigte Anteile besitzt. Sollten DFL/DFB die 50+1-Regel kippen, ist der liebe Herr Investor auch rechtlich der Herrr an der Grünwalder Straße.

Mahlzeit.

Flattr this!