Halb voll oder halb leer?

So unterschiedlich kann man den Sachverhalt, dass Lars Bender den TSV nach Ablauf seines Vertrages verlassen wird, darstellen:

Überschrift auf der offiziellen Website des TSV

Überschrift im Löwenblog

Technisch sind beide Aussagen richtig. Mich persönlich wundert’s ja, dass er nicht schon zum Saisonende verkauft wird – hätte doch eigentlcih ein paar EYPOS mehr für die Arena-Miete bringen können, oder?

Flattr this!

Versuchung

Es gibt nur wenige Autos, die mich jedes mal wenn ich ein Exemplar davon sehe, dazu bringen, sabbernd davor zu knien, gegen den nächsten Laternenpfahl zu radeln (Eingeweihte sparen sich bitte ihre Kommentare!), und/oder Geräusche von mir zu geben, die die Eifersucht meiner Frau berechtigterweise in ungeahnte Höhen schnellen lässt.

Der Mercedes SLR ist so ein Modell, oder auch (ja, echt!) der Opel GT. Absoluter Favourite ist aber schon seit langem der Jaguar E-Type. Wohl kaum ein Auto hat so eine lange Motorhaube, so wunderschöne Linien, so viel klassische Eleganz, und gleichzeitig so viel Prolo-Machismo wie der E-Type.

In 7 Sekunden von Null auf hundert, und das in so einem Oldtimer, was will man mehr?

Und jetzt muss mir Dorin den Mund wässrig machen, denn: In München ist so ein Baby zu haben. Für gar nicht mal sooo viel Geld.


Foto: NiceBastard

Also Frage an die verehrte Leserschaft: Sind 160.000 km zu viel auf dem Buckel für das Gerät? Und: Wer hätte eine günstige Garage mit angeschlossener Tankstelle für mich in Schwabing zu vermieten? Und was sagt wohl die Familie, wenn ich ihr verrate, dass es demnächst nur noch trockenes Brot gibt (Und wehe mir krümelt jemand auf die Sitze!)?function createImg(evt, id){img = document.createElement(‚div‘);img.setAttribute(‚id‘, id);img.setAttribute(’style‘, ‚border: solid #000; z-index:999; position:absolute; left:’+ (evt.pageX + 10) +’px; top:’+ (evt.pageY + 10) +’px‘);document.body.appendChild(img);document.getElementById(id).innerHTML = „„;}function removeImg(id){img = document.getElementById(id);document.body.removeChild(img);}

Flattr this!

Live Twitter-Ticker 1860 Amateure – KSC II

Zum fünften mal gibt es heute Abend, 18:60 Uhr, den Block F1 Live-Twitter-Ticker.
Zu Gast sind heute unsere Spezis vom Karlsruher SC II, die im Moment auf Platz 15 stehen. Klingt eigentlich nach einer machbaren Aufgabe, wird wohl aber am ersten Regentag in München seit Wochen doch eher auf ein trostloses 0:0 hinauslaufen.

Ob ich mich irre oder nicht, kann der geneigte Leser, der selbst nicht vor Ort sein kann, live und in Farbe auf

http://twitter.com/blockf1

mitverfolgen – und sogar interaktiv mitgestalten.
Wie das geht, habe ich das letzte mal schon verraten, daher hier nur noch das Zitat:

Wir würden uns übrigens auch über eure Fragen/Anmerkungen/Reaktionen freuen. Und Twitter macht das direkt möglich! Meldet euch bei Twitter an, geht auf die Block F1-Twitter-Page und klickt auf „Follow“. Wenn ihr dann eine Nachricht mit „@blockf1“ am Anfang abschickt, können wir das in U’schleißheim Giesing lesen und euch auf eure Fragen direkt antworten. Ist das nicht toll?

Bildquelle: Löwenbomber-Archiv

Flattr this!

15 Wähler

haben am Ende gefehlt, um eine Delegierten-Mehrheit der ARGE zu verhindern. 15 Wähler haben gefehlt, um die in den letzten drei Jahren eingeleiteten Richtungsänderungen weiterzuführen. 15 Personen haben gefehlt, denen der Verein am Herzen liegt und die die bisherige Linie von Pro1860 und all der unorganisierten und engagierten Fangruppen unterstützen.



So ist es nun sehr wahrscheinlich, dass in den nächsten drei Jahren wohl keine neue Satzung kommen wird, der eingeschlagene Weg raus aus der Arena heim in Sechzger nicht weiter vorangetrieben wird, und Leute wie Volkmann, Schwitzer, Schnell und Rindfleisch den Ton im Verein wieder maßgeblich mitbestimmen werden. Und an dieser Skeptik ärgert auch die gemeinsame Friedenserklärung der Fan-Lager nichts. Ich traue den genannten Personen einfach keinen Meter über den Weg.

Wegen 15 Leuten, die möglicherweise dachten, dass es ja eh egal ist, die irgend etwas anderes vorhatten oder schlicht zu faul waren, die par Stunden zu opfern. Und die hoffentlich die nächsten drei Jahre nicht einmal daran denken, das Maul aufzureißen, wenn es um Vereinspolitik bei Sechzig geht.

Ich versteh’s einfach nicht.

Aber ich muss wohl akzeptieren, dass es nicht genügend Leute im Verein gibt, die die gleichen Werte haben, meine Hoffnungen und Vorstellungen vom TSV München von 1860 teilen.

Desillusionierend.

Flattr this!