In der Spielzeughölle

Wenn jemand seinem Nachwuchs etwas ganz besonders Gutes tun will, dann kauft er (resp. sie) ihm Holzspielzeug. Am besten eines, das es dem Kind erlaubt, „höhere Bewusstseinsebenen zu erreichen“.

Wir sprechen hier nicht von Ritalin, sondern von Bauklötzen:

Bauwerke können erst entstehen, wenn Ihr Kind die Eigenart eines jeden Körpers durchdrungen hat. So lernt Ihr Kind spielerisch geometrische Probleme zu lösen.

Und so sieht das dann aus:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.