Da Bomba bloggt!


Der legendäre Löwenbomber, seines Zeichens DER Fanbeauftragte des Vereins der Firma bloggt. In den Anfangszeiten des Webs, also vor gefühlten 25 Jahren, hatte der Bomber eine Homepage mit einem Gästebuch. Dieses Gästebuch war so etwas wie ein Multiautorenblog – Bilderhosting- Diskussionsforums – Dingens. Aber auf jedenfall saugeil.
Jetzt bloggt der Axel also (wieder). Und das seit dem 13. März – was völlig an mir vorübergegangen ist. Shame on me. In seiner Eigenschaft als Fan-Beauftragter des TSV. Normalerweise würde ich das ja gar nicht erwähnen, wegen Werbung und so, denn dieses Blog ist gesponsort. Von einer Brauerei. Allerdings ist diese Brauerei eine von den guten. Nein, das Bierlaboratorium wäre zwar auch meine erste Wahl, aber es handelt sich um Hacker Pschorr. Denn die sind Hauptsponsor der Amateure, haben den Bierpass ins Leben gerufen und die Aktionen X- und XX-Tausend unterstützt. Natürlich nicht aus purer Nächstenliebe, aber doch so, dass ich Sympathien für dieses Schörghuber/Heinecken-Joint Venture hegen kann.

Der erste Eindruck: Schön. Informative, persönlich gefärbte Berichte und Infos über die Löwen aus Bomber-Sicht. Natürlich offiziell und damit nicht unbedingt so dreckig, versifft und lustig, wie die Löwen (v.a. auf Hamburg-Auswärtsfahrt) in Wirklichkeit sind, aber das wird vielleicht noch, wenn wir eine neue Führung in der KGaA bekommen. So jedenfalls meine Hoffnung.

Axel, weiter so, lass Dich nicht beirren und bleib Deinem Löwenbomber-Stil treu!

via netzjournalist, der behauptet, ich würde eine Künstlerpause einlegen. Unverschämtheit!

Flattr this!

Ganz modern und dem Erfolg verpflichtet

Kaum bin ich in dem Glauben, mein Verein meine Firma würde von herz-, hirn- und vaterlandslosen Gesellen geführt, da schießt der Vermieter aus der Seitenstraße mal wieder den Vogel ab.

Aber Hauptsache, man kann im Fernsehen zuschauen, wie sie die Champions League den UEFA-Cup gewinnen. Jeder Club bekommt die Fans, die er verdient.

UPDATE 2. April:

Nachdem die Abendzeitung den Artikel nicht mehr auf ihrer Website hat hier nochmal zum Nachlesen als Screenshot:

Flattr this!

The next Big Thing?

Wohl nicht, aber „Doom Country“ / „Gothic Country“ ist derzeit mein absoluter Lieblings-Thrash.

Hier zwei Perelen dieses vollkommen unterschätzten Genres.

Hank Ray

Während hier im Büro Hank Ray aus den Lautsprechern kriecht und in die Nachbar-Büros rüberwabert kommen schon die ersten total verängstigten Kolleginen rein und fragen ob es mir gut geht. Es wirkt :-)

Those Poor Bastards

Flattr this!

Den Teufel ausgetrieben

hat gestern ein Pfarrer in der Westkurve des Grünwalder Stadions. Nachdem die sichtbaren Verunreinigungen schon im Laufe der Woche mit leichtem Gerät beseitigt werden konnten, wurde vor dem Spiel der Amateure gegen Hessen Kassel nun auch die spirituelle Reinheit des heiligen Giesinger Bodens wiederhergestellt.


Foto: Löwenbomber

Update 3. März:
Die Abendzeitung hat heute ein schönes Bild auf ihrer neugestalteten Homepage:

Flattr this!